Der Vorstand von
„ZukunftPlus
setzt sich zusammen aus:

Joachim Bullmann,
Reiner Wittorf,
Marion Hebding,
Helmut Polzer
und Bernd Schulze.


 
„AZAV"
„QM
„ESF"
„EU"


Ministerin undGäste



informierten sich über




„Chance plus



für Flüchtlinge“


Quelle: Zeitung punkt 3 - zum Nachlesen vom 22.03.2017

Ahmed Bitar ist einer von zwölf Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich beim Programm „Chance plus für Flüchtlinge“ auf eine Berufsausbildung bei der Deutschen Bahn (DB) in Berlin vorbereiten. Sechs von ihnen absolvieren die Qualifizierung bei der S-Bahn Berlin, sechs bei DB Services, wie Michael Hallmann, Ausbildungsgesamtkoordinator bei der S-Bahn, den Gästen erklärt. „Das Programm beinhaltet nicht nur Berufsorientierung und betriebliche Praxis. Die Geflüchteten besuchen auch eine Sprachschule, um sie mindestens auf die Sprachniveaustufe B2 zu bringen. Außerdem werden sie von einem Sozialpädagogen vom Trägerverein ,Zukunft plus‘ betreut, der ihnen beispielsweise unser Gesellschafts- und Wertesystem erklärt“, fasst Hallmann zusammen. ....
Hier können Sie den gesamten Artikel lesen